Cover von Die Tanzenden wird in neuem Tab geöffnet

Die Tanzenden

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Mas, Victoria (Verfasser)
Jahr: 2020
Verlag: München, Piper
Mediengruppe: Belletristik
verfügbar

Exemplare

AktionMediengruppeStandorteInteressenkreisStatusVorbestellungenSignaturfarbe
Vorbestellen Mediengruppe: Belletristik Standorte: Roman Mas / Romane A-Z Interessenkreis: Frauen Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Signaturfarbe:
 

Inhalt

Stellen Sie sich eine Zeit vor, in der eine Frau eingewiesen wird, weil sie zu rebellisch ist. Weil sie in einem Café sitzen und lesen, mitreden und mitbestimmen, eines Tages vielleicht sogar Ärztin werden will. Diese Zeit gab es wirklich, und sie liegt noch gar nicht lange zurück. Dieses Buch ist eine Hymne auf die Courage aller Frauen. Ganz Paris will sie sehen: Im berühmtesten Krankenhaus der Stadt, der Salpêtrière, sollen Louise und Eugénie in dieser Ballnacht glänzen. Ob die Hysterikerinnen nicht gefährlich seien, raunt sich die versammelte Hautevolee zu und bewundert ihre Schönheit gerade dann, wenn sie die Kontrolle verlieren. Für Louise und Eugénie aber steht an diesem Abend alles auf dem Spiel: Sie wollen aus ihrer Rolle ausbrechen, wollen ganz normale Frauen sein, wollen auf dem Boulevard Saint-Germain sitzen und ein Buch lesen dürfen, denken und träumen und lieben dürfen wie die Männer. Mit verblüffender Lebendigkeit erzählt Victoria Mas in "Die Tanzenden" vom Aufbruch derer, die sich nicht zufriedengeben, von berührender Solidarität und unbeirrbarem Mut.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Mas, Victoria (Verfasser)
Jahr: 2020
Verlag: München, Piper
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Roman
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Frauen
ISBN: 9783492070140
Beschreibung: 2. Auflage, 234 Seiten
Schlagwörter: Frauenemanzipation, Gleichberechtigung, Paris, Psychatrie
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Schoch, Julia (Übersetzer)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Le bal des folles
Mediengruppe: Belletristik